Connective Cities
INTERNATIONALE STÄDTE-PLATTFORM FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
NEWSLETTER - AUSGABE NR. 34, Dezember 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2020 hat alle Städte weltweit vor enorme Herausforderungen gestellt. In der Corona-Pandemie standen und stehen die Städte in vorderster Linie, um die Infektionen vor Ort zu bekämpfen, die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger aufrecht zu erhalten und um die wirtschaftliche Folgen einzugrenzen. Gleichzeitig sind die Herausforderungen, die die Städte vor der Pandemie beschäftigt haben nicht weniger geworden: Klimakrise, soziale Spaltung, wachsende Urbanisierung. Das Jahr 2020 hat verdeutlicht: Eine integrierte, partizipative und resiliente Stadtentwicklung für alle ist wichtiger denn je.

Der internationale Fachaustausch zwischen kommunalen Praktikerinnen und Praktikern weltweit wurde stark von den aktuellen Ereignissen geprägt: nichts von dem, was bei Connective Cities Anfang 2020 für das Jahr geplant war, hat auch genauso stattgefunden. Alle Präsenzveranstaltungen, die angesetzt waren, wurden abgesagt sowie allesamt umgeplant, neu konzipiert und in die virtuelle Welt verlegt. Nicht nur das: mit dem Pandemie Fachaustausch wurden zusätzliche Austauschangebote zur Krisenreaktion ab Juni aufgelegt.

Die letzten Wochen haben noch einmal gezeigt, wie groß der Bedarf unter Städten ist voneinander zu lernen. Mit den Themen Asset-Management für die kommunale Wasserwirtschaft und nachhaltiges Landmanagement wurden neue thematische Lernprozesse gestartet. Im Pandemie-Fachaustausch wurde in der virtuellen Woche mit regionalen Events und dem Abschluss der Reihe für 2020 deutlich, wie viel Städte weltweit voneinander lernen können und wollen. 115 gute Praktiken wurden im Pandemie-Austausch vorgestellt und 800 kommunale Fachleute aus der ganzen Welt haben sich aktiv beteiligt.

Herzlichen Dank für all Ihre Beiträge, ihr aktives Mitwirken an den Connective Cities Austauschformaten in 2020.

Ihr Connective Cities Team

Rückblick
Virtueller Fachaustausch zur Zusammenarbeit mit dem informellen Abfallsektor
Die kosovarische Stadt Mitrovica beriet sich von September bis November 2020 in einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe mit internationalen kommunalen Fachleuten

Die Etablierung einer Organisation für informelle Abfallsammlerinnen und -sammler in der Stadt stand im Fokus der Diskussion mit Fachleuten aus Deutschland, Belo Horizonte in Brasilien und Quito in Ecuador. Die vielfältigen Perspektiven der Teilnehmenden bereicherten den virtuellen Austausch und die Beratung unter Kolleginnen und Kollegen.

Mehr
Lokale Wirtschaftsentwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen im Nahen Osten und Nordafrika
Städte aus der MENA-Region gehen mit der Dialogveranstaltung im Oktober 2020 einen Schritt weiter

Strategische Planung für lokale Wirtschaftsförderung, die Förderung nachhaltiger Möglichkeiten zur Sicherung des Lebensunterhalts und des sozialen Unternehmertums sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen durch öffentliche Investitionen in grüne Infrastruktur und Kreislaufwirtschaft waren Kernthemen des mehrtägigen Erfahrungsaustausches, an dem mehr als 40 städtische Fachleute aus 22 Kommunen und 10 Ländern aus der MENA-Region und Deutschland teilgenommen haben.

Mehr
Klimaresiliente Stadtentwicklung in Südosteuropa
Connective Cities virtueller Planungsworkshop Vom 26. Oktober bis 6. November 2020

Ziel des Workshops war es, gemeinsam umfassende Projektpläne zu erarbeiten, die als Grundlage für technische und finanzielle Finanzierungsvorschläge dienen können. Der Workshop konzentrierte sich auf die Themen Grüne Infrastruktur und Städtische Mobilität. Die strategischen Ansätze der Projektideen wurden gemeinsam überarbeitet und die Handlungsplanung konkretisiert.  

Mehr
Nachhaltiges und resilientes, regionales und interkommunales Landmanagement
Connective Cities virtuelle Dialogveranstaltung in Kooperation mit der Stadt Trier vom 18. bis 20. November 2020

Die Resilienz und die drei Nachhaltigkeitsdimensionen „ökologisch verträglich“, „ökonomisch erfolgreich“ und „sozial gerecht“ stehen bei Projekten des kommunalen Landmanagement stets im Fokus. Nicht selten kommt es dabei auch zu Ziel- und Interessenskonflikten, die nicht immer leicht zu lösen sind. Um so angeregter die Diskussionen der gut 30 kommunalen Praktikerinnnen und Praktiker aus 14 Städten in 7 Ländern.

Mehr
Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise
Mit der Abschlussveranstaltung am 09.12. ging die Reihe “Kommunale Maßnahmen zu Covid-19” offiziell zuende.

In einer Krise, wie der aktuellen, organisierte Connective Cities von Juli bis Dezember 2020, mehr als 35 virtuelle Veranstaltungen mit mehr als 800 Fachleuten. Das Themenspektrum war vielfältig: Kommunen als Akteure in der öffentlichen Gesundheitsversorgung; Lockdown managen: Krisenstäbe, Versorgung der Bevölkerung, Sicherheit, Kultur; Digitalisierung als Krisenstrategie; Wirtschaftsförderung: Green Recovery; Kinderbetreuung und Bildung; Solidarität und soziale Sicherheit; Resilienz für die Zukunft - um nur die Wichtigsten zu nennen.

Mehr
Einblick
Gute Praxis
Lokales Entwicklungsprogramm für die Stadt Agadir in Marokko
Grüne Wirtschaftstransformation und klimafreundliche Stadtentwicklung

Die Stadt Agadir hat mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten, weil sie die Vorgaben der nationalen und internationalen Ziele für nachhaltige Entwicklung erfüllt hat und es ihr gelungen ist, die Umweltdimension in öffentliche Projekte zu integrieren, die darauf abzielen, die Stadt in eine lebenswerte wie umweltfreundliche Stadt zu verwandeln.

Mehr
Ein Berliner in Jakarta
Smarte Städtepartnerschaft: Fachkraft Kariem El-Ali treibt digitale Transformation voran.

Berlin ist das pulsierende Zentrum der deutschen Gründerszene. Jakarta hat sich auf den Weg gemacht, eine Stadt 4.0, eine Smart City zu werden, mit intelligenten Konzepten unter anderem für Mobilität, Wohnen, Umweltmanagement und Regierungsführung. Die beiden Städte wollen in Zukunft mehr zusammenarbeiten und voneinander lernen. Der Berliner Kariem El-Ali arbeitet für die Städtepartnerschaft Berlin–Jakarta: in Indonesien.

Mehr
Geschlossener Pilotkreislauf des Kunststoffrecyclings in Rustavi
Die Herausforderung der Kunststoffabfallentsorgung in Georgien angehen

In Rustavi wurde in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, dem Rustavi Innovations Hub und seinen Partnern sowie mit Unterstützung des UNDP Georgien im Jahr 2019 ein geschlossener Pilotzyklus zum Recycling von Kunststoffabfällen eingerichtet und gestartet, an dem städtische Kindergärten und öffentliche Schulen beteiligt sind.

Mehr
Ausblick
Teilnahmeaufruf: Lokale Wirtschaftsförderung und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der MENA-Region
Connective Cities virtueller Projectplanungs-Workshop vom 19. bis 25. Januar 2021

Sechs Projektideen sollen auf dem Workshop im Rahmen von vier Sessions bis zur Planungsreife weiterentwickelt werden. Mit diesem Aufruf suchen wir Fachleute aus Deutschland und der MENA-Region, die mit ihrer Expertise die vorgeschlagenen Projektideen unterstützen und vorantreiben können.

Mehr
2021?
building back better!

Wir möchten das Jahr 2020 aber nicht beschließen ohne einen kleinen Ausblick auf unser Angebot in 2021. "Urban Gardening", "energieeffizientes Bauen", "nachhaltige Mobilität" und "Lokale Wirtschaftsförderung in der MENA-Region" sind nur einige der Themen, die im kommenden Jahr auf dem Programm stehen. Der Pandemie-Fachaustausch wird fortgeführt, vertieft und soll sich verstärkt mit Wegen aus der Krise beschäftigen: building back better.

Noch mal herzlichen Dank für all Ihre Beiträge, ihr aktives Mitwirken an den Connective Cities Austauschformaten in 2020. Für den Jahreswechsel wünschen wir Ihnen alles Gute und bleiben Sie vor allem gesund.

Ihr Connective Cities Team

Connect
Experten
Experten finden - Experten registrieren

Die Expertendatenbank von Connective Cities dient zur Vermittlung von deutschen sowie internationalen kommunalen Fachleuten mit Interesse an einem globalen Austausch ihrer Expertise.

Mehr Infos
Gute Praktiken
Praxisbeispiele von Experten für Experten
Nutzen Sie unsere stetig wachsende Sammlung erfolgreicher Projekte nachhaltiger Stadtentwicklung als Ideengeber und lernen Sie im Austausch mit den umsetzenden Praktikern von ihren Erfahrungen. 
Mehr Infos
Connect
Netzwerk
Gute Praktiken
Infothek
Aktuelles
Termine
Publikationen
Videos
 
 
Connective Cities ist ein gemeinsames Projekt von:
Deutscher Städtetag:
Gereonstraße 18 – 32, 50670 Köln | Deutschland
Kontakt: Alice Balbo
Email: alice.balbo@staedtetag.de
Engagement Global gGmbH
Servicestelle Kommunen in der einen Welt

Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Alexander Wagner
Email: alexander.wagner@engagement-global.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Ricarda Meissner
Email: ricarda.meissner@giz.de
www.connective-cities.net
Copyright © 2021 CONNECTIVE CITIES
Vom CONNECTIVE CITIES Newsletter abmelden